e+s kassensysteme und kassensoftware
Beratung Telefon

+49 (0)2842-9328660

Tag kassenbuch

VonAndrea Jonas

Maxstore Kassensoftware Gastronomie

Maxstore Kassensoftware Gastronomie mit Tischen und Fast Food

Nutzen Sie die Vorteile der Maxstore Kassensoftware

  • Maxstore Kassensoftware - Leistungsstarke Kassensoftware - Direkt ab Hersteller
  • Bestens geeignet für Restaurants mit Tischplan und Fast Food Betriebe
  • Maxstore Kassenprogramm für 32 Bit und 64 Bit windowsbasierte Systeme
  • GOBD / GDPdU konform, GOBD Schnittstelle
  • Kassensoftware mit leistungsfähiger SQL Datenbank
  • Maxstore Kassensoftware für zuverlässige und schnelle Kassenabläufe
  • Modulare Kassensoftware - jederzeit erweiterbar
  • Kassenbuch mit Konten, Buchungsregeln und DATEV Schnittstelle
  • EC / Kreditkartenmodul für stationäre und mobile Terminals
  • Arbeitszeiterfassung insbesonders für die Zeiterfassung von Minijober
  • Küchenmonitor für die Ansteuerung von 3 verschiedenen Monitoranzeigen
  • Funklösung für Handy und Oderman
  • Bestandsführung mit Wareneingang, Inventur
  • Kundenverwaltung mit Treuepunkte und Kundenkarten
  • Prepaid Karten Ausgabe - Aufladen und Abladen von Geldkarten
  • Gutscheinverwaltung mit Teileinlösung
  • Bon, Bewirtungsbeleg, Lieferschein, A4 Rechnung
  • Das Kassenlayout ist vollständig an Ihren Betriebsablauf anpassbar
  • Leistungsstarke Kassensoftware für PC, Tablet, Handy und Touchkassen
  • Vorteile: Skalierbarkeit, Effizienz, Kundenbindungstools, DATEV Schnittstelle, GOBD konform
  • Maxstore Kassensoftware ist eine leistungsstarke, Finanzamt konforme Gastrokasse
VonAndrea Jonas

Maxstore Widescreen Kasse

Maxstore Kassensoftware für Widescreen Touchkassen

Maxstore Kassensoftware Handel
Maxstore Kassensoftware Einzelhandel mit verschiedenen Funktionen - Kassenlayout anpassbar auf Ihren Betriebsablauf
Maxstore Kassensoftware, Kassensysteme mit Rabatt
Maxstore Kassensoftware mit Artikelrabatt freie Eingabe oder Festtasten, Nachlass in Betrag oder Neuer Preis
Kassensoftware Kunde mit Name eingeben
Maxstore Kundeneingabe mit Druck Lieferschein, Rechnung oder Sammelrechnung
Maxstore Kassenbuch
Maxstore Kassenbuch - Sie können Einlagen und Kostenbuchungen eingeben. Automatischer Eintrag in das Kassenbuch
Geldzählung der Kasse
Maxstore Geldzählung am Tagesende. Die Geldzählung ggfs. mit Kassendifferenz wird in das Kassenbuch übernommen
Kassensoftware, Kassensysteme
Maxstore Tagesabschluss mit Z-Bericht, Bargeld ausbuche und Geldzählprotokoll
VonAndrea Jonas

Kasse installieren

Kasse mit Schublade, Bondrucker und Scanner einrichten

Packen Sie die Kasse und Peripheriegeräte inkl. Kabel aus. Die Kasse ist vorinstalliert, d.h. das Betriebssystem, die Kassensoftware und sämtliche Treiber sind eingerichtet.

Grundsätzlich gilt:

Die Kassenschublade wird an den Bondrucker angeschlossen, der Bondrucker an die Touchkasse. Der Scanner wird direkt an die Kasse angebunden.

Entfernen Sie die Abdeckung an der Kasse

Alle Kassenanschlüsse werden sichtbar. Die Touchkasse wird mit Netzteil und Stromkabel geliefert. Zur Einbindung der Kasse in Ihre Netzwerk benötigen Sie ein Netzwerkkabel (wird nicht mitgeliefert)

Kasse mit Schnittstellen

Anschlüsse der Kasse im Detail

Anschlüsse und Schnittstellen für die Kasse
  • 1. PS 2 Anschluss (z.B. für alte Tastaturen)
  • 2. serieller Anschluss (z.B. für Waage, EC Gerät)
  • 3. serieller Anschluss
  • 4. serieller Anschluss
  • 5. VGA Anschluss (Monitor)
  • 6. USB Anschluss
  • 7. USB Anschluss
  • 8. USB Anschluss
  • 9. USB Anschluss
  • 10. LAN (Netzwerk Anschluss)
  • 11. LAN
  • 12. Microfon (Audio Eingang)
  • 13. Audio Ausgang
  • 14. Stromkabel
  • 15. Festplatte

Kassenschublade an Bondrucker anschließen

Packen Sie die Kassenschublade aus. Im Paket sind die Kassenschlüssel und ein Anschlusskabel der Kassenschublade an den Bondrucker

Anschluss der Kassenschublade mit Kabel

Auf der Unterseite ist ein Steckplatz für das Kabel – Schublade zum Bondrucker. Stecken Sie dies in die Schublade ein und in dem mittleren Steckplatz auf der Rückseite des Bondruckers

Bondrucker an die Kasse anschließen

Im Lieferumfang des Bondrucker ist ein Netzteil, ein Stromkabel und ein USB Kabel (Bondrucker-Kasse) enthalten.

Bondrucker mit Anschlus an Kasse

Die Anschlüsse / Steckplätze befinden sich auf der Rückseite des Bondruckers

Bondrucker Anschluss
  • 1. USB Anschluss (Kasse-Bondrucker)
  • 2. Schublade-Bondrucker
  • 3. Stromkabel
  • 4. (Optional) LAN (Netzwerk)

Nachdem Sie das Kabel der Kassenschublade an den Bondrucker angeschlossen haben, stecken Sie das USB Kabel für die Verbindung Bondrucker- Kasse in den  vorgesehen Steckplatz auf der Rückseite des Bondruckers.

Die andere Seite des Kabels stecken Sie bitte in eine der USB Anschlüsse an der Kasse (6/7/8/9). Sollte der Drucker nicht direkt drucken, testen Sie die USB Steckplätze nacheinander. Der Bondrucker ist einem der Anschlüsse fest zugewiesen.

Anschluss Scanner an der Kasse

Den Scanner können Sie an einen beliebigen USB Anschluss an der Kasse anschließen.

1d Barcode Scanner Honeywell Voyager 1200g Usb Kit Laser Schwarz Hand Scanner Usb
VonAnja van Meer

Ihre Anfrage zur Gastronomiekasse

E+S Kassensoftware
E+S Kassensysteme , Touchkasse mit Kassensoftware und Bondrucker

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir danken für Ihre Anfrage zum Maxstore Kassensystem Einzelhandel. Den Demo Download für die Kassensoftware finden Sie hier:

Laden Sie eine der für Ihren Betriebsablauf geeignete Demoversion von der Seite.  Melden Sie sich mit “1000” an.

Die Funktionen und das Layout der Kasse ist einstellbar. Gerne führen wir Ihnen Live die Maxstore Kassensoftware vor oder beraten Sie. Rufen Sie uns an.

Standard Funktionen

Module

  • Für den Einzelhandel, Lebensmittel, BioReform, Dorfladen, Supermarkt, Baumarkt, Kiosk, Schreibwaren, Drogerie, Mode, Bäckerei
  • SQL Datenbank für 32bit und 64bit Windows Systeme
  • Touch- und/oder Tastaturbedienung, Scanning
  • 10" bis 32" Touchmonitore - anpassbare Kassenoberfläche
  • Online / Off-Line Kassensystem
  • Einplatz- und Netzwerkkasse oder Filialsystem
  • Preissteuerung: Aktionspreise, Staffelpreise, Kundenpreise, Bundelpreise
  • Artikel scannen oder kassieren über PLU, Touchtaste, Name
  • Warengruppenartikel mit freier Preiseingabe und Einheit
  • Stückliste, Folgeartikel, Zusatzartikel
  • Gutscheinverkauf mit Teileinlösung
  • Pfandartikel zu Hauptartikel, Pfandrückgabe
  • Automatische Erkennung Pressecode
  • Artikelstorno, Bonstorno, Retoure
  • Bon parken
  • Mitarbeiter, Rechteverwaltung und Arbeitszeiten erfassen
  • Mitarbeiterwechsel an der Kassenoberfläche
  • Bon, Rechnung A4 oder Lieferschein mit Kundenadresse drucken
  • Etiketten - Artikel- und Regaletiketten
  • Zahlarten: BAR, EC, Kreditkarte, Gutschein, auf Rechnung, Lieferschein
  • Unternehmendaten, Sprache, Steuersätze, Währungen
  • Konten nach SKR03 oder SKR04 anlegen
  • Kassenbuch mit Konten und Buchungsregeln
  • Artikel Import/Export Schnittstelle
  • Formular- und Reportgenerator, Auswertungen
  • X,Z Bericht, Tagesabschluss mit Geldzählung und Protokoll
  • GDPdU/GOBD konform
  • Bürolizenz
  • Bestandsführung, Wareneingang, Inventur
  • Warenwirtschaft oder Schnittstelle zu externen ERP Systemen
  • Filialsteuerung
  • DATEV FIBU Schnittstelle
  • EC Terminal, stationäre und mobile Geräte
  • Prepaid - Aufladen und Abladen von Geldkarten
  • Schubladensteuerung
  • Ansteuerung Kunden- und Werbemonitore
  • Schriftzeichen
  • OFF-Line Kasse
  • Baumarkt Modul mit Abfrage der Einheit z.B. qm²
  • Lebensmittelmodul mit Grundpreisen, Herkunftsland, Handelsklasse, Gewichtsartikel
  • WEB Shop Anbindung
  • WEB Shop Gutscheinverkauf
  • Vorinstallation inkl. Stammdatenpflege, Kassenlayout, Artikelimport
  • Kundenkarten mit Punktekonto
  • Schulung über Fernwartung oder Vor Ort
  • optional: Wartung inkl. Telefon, Updates, Fernwartung
VonAnja van Meer

Demo und Angebot Kasse Gastronomie

Ihr Anfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir danken für Ihre Anfrage und senden Ihnen anbei unser Angebot sowie den Demolink. Für eine Beratung oder eine Live Vorführung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung – Telefon 02842-9328660

Kassensoftware, kassenprogramm, kassensysteme
Kassensoftware, kassenprogramm, kassensysteme

Guten Tag,

wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre Email. Gerne beraten wir Sie telefonisch oder Vor Ort.

Vereinbaren Sie einen kostenfreien Termin und erleben Sie Live über Internet die Kassensoftware Maxstore.

Senden Sie uns Ihre Anforderungen oder füllen Sie unsere Checkliste aus. Sie erhalten ein individuelles Angebot.

E+S Kassensysteme Inh. R.Stammerjohann

Marie-Curie-Strasse 6 * D-47475 Kamp-Lintfort

Telefon: +49(0)2842-9328660

Email: info @ pos-software

Geschäftszeiten: Mo-Fr. 09.00 bis 17.00 Uhr

Die E+S Kassensysteme und Kassensoftware liefert Komplett Kassen mit Touchkasse, Bondrucker, Scanner, Schubladen,  Touchmonitore, MDE, EC Terminals, RFID,  Transponder, Waagen. Marken: HP, NCR, ELO, Epson, Star, Honeywell, Motorola, Zebra, CAS Waagen, Telecash.

Unser Onlineshop ist für gewerbliche Kunden in der Gastronomie, im Einzelhandel sowie Museen und Freizeitparks. Sämtliche Preise sind netto zzgl. MWST. Perakende ve Restoranlar için Kasa Sistemleri. Cash Registers for Retail and Catering. Systèmes POS du commerce de détail et un restaurant. Kassensoftware für den Handel, die Gastronomie, Ticketkassen und Bringdienstsoftware. Kassen und. Warenwirtschaft für Filialen.

VonAndrea Jonas

Kassensystem NCR RealPOS XR3

NCR RealPOS-XR3Foto: NCR

Design und viele Leistung zu einem guten Preis 

Das Kassensystem NCR RealPOS XR3 ist eine Kasse mit einem modernen Design. Der Verkaufsplatz wird so zu einem eleganten und optisch ansprechenden Point-of-Sale.

Die platzsparende Bauweise ermöglicht die Einrichtung von kompakten Verkaufsplätzen. Die NCR REALPOS XR3 hat eine Vielzahl von Optionen wie Kundenanzeige oder Display, Bondrucker, Magnetleser, Scanner, Schublade. Die Vielzahl von Einzelhandelsperipheriegeräten die Anpassung an individuelle Bedürfnisse.

NCR verarbeitet technisch neu- und hochwertige Komponenten, die sich in einer hervorragenden Leistung der Kasse zeigt. Die NCR RealPOS X3 zeichnet sich durche hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit aus. Die Leistungsstärke und die Energieeffizienz erhält die NCR RealPOS XR3 durch einen stromsparenden Intel® Celeron® Prozessor. Dieser erlaubt einen lüfterlosen Betrieb. In Kombination mit einer integrierten Solid State Festplatte (SSD) wird zusätzlich die Verarbeitungsgeschwindigkeit und somit die die Leistung des Kassensystems erhöht. Neben den angesprochenen Geschwindigkeitsvorzügen ergibt sich auch ein geringerer Verschleiß, da bzgl. des Lüfters und der Festplatte keine beweglichen Teile vorhanden sind. Durch diese Eigenschaften wird die RealPOS XR3 zu einem langjährigen zuverlässigen Begleiter in der alltäglichen Anwendung.

Prozessor

  • Intel® Celeron® Dual Core N3060

 

Speicher

  • bis zu 8 GB DDR3 1600 MHz

 

Speichermedien (wahlweise)

  • 60 GB Solid-State-Festplatte (SSD)
  • 120 GB Solid-State-Festplatte (SSD)
  • 250 GB Festplatte (HDD)

 

Anschlüsse

  • Sieben USB-Anschlüsse
    • Vier 12V USB 2.0 Anschlüsse
    • Ein 24V USB 2.0 Anschluss
    • Zwei PC-USB 3.0 Anschlüsse
  • Seriell (optional) – 3 x RS232 (2 x RJ50, 1 x DB9)
  • Zwei digitale Videoschnittstellen (Display-Port)
  • Anschluss für Kassenschublade (12 oder 24 Volt)
  • 1 Audio-Anschluss (verstärkt)
  • 10/100/1000 MB (Gigabit) Ethernet LAN

Betriebssysteme

  • Windows Embedded POSReady 7 (32 Bit oder 64 Bit)
  • Windows® 7 Professional (32 Bit oder 64 Bit)
  • Windows 10 IoT Embedded Betriebssystem (32-Bit oder 64-Bit)
  • SUSE® Linux® Enterprise für Point-of-Service (SLEPOS 12) 64-Bit
  • Android Lollipop 5.1.1

 

Abmessungen

  • Terminal mit MSR und Standfuss:
    • BREITE 15.6″ (395 mm)
    • HÖHE 13″ (331mm)
    • TIEFE 10,8″ (274mm)
    • GEWICHT 7.5 Kg

Merkmale:

  • Stylische und kompakte All-in-One-Lösung mit schlankem, rahmenlosen und eleganten Design
  • Energieeffizientes Kassensystem mit lüfterlosem Design
  • Intel® Celeron® Dual-Core-Prozessor mit System-on-Chip-Technologie (SoC)
  • Wahl zwischen projektiv-kapazitivem (10-Punkt-Multitouch) oder widerstandsgesteuertem Touchscreen

 

VonAndrea Jonas

Kassenbuch Maxstore

Kassenbuch MaxstoreKasse Handel, Kasse Einzelhandel

Die Maxstore© Kassensoftware Handel und Kassensoftware Gastronomie verfügt über ein Kassenbuch. Sie können im Kassensystem sämtliche Vorgänge erfassen wie Bareinlagen, Barentnahmen, Zahlung von Lieferantenrechnungen oder Zahlungen an Aushilfen. Maxstore© Kassenbuch für Handel, Gastronomie oder Filialen.

Die Kontobuchungen werden im Maxstore© Kassenbuch gebucht und mit einem Buchungsbeleg an der Kasse ausgedruckt. Die Vorgänge sind mit entsprechenden FIBU Konten kontiert, die je Vorgangsart hinterlegt sind. Die Kassierer benötigen keine Buchhaltungskenntnisse.  Der Buchungsbeleg wird vom Kassierer
unterschrieben

Zählung am Tagesende und Kassendifferenz buchen in Kassenbuch

Am Tagesende zählt der Kassierer über die Zählmaske den IST Bestand der Kasse. Der Soll Bestand wird erst angezeigt, wenn der IST Bestand eingegeben ist und der Kassierer die Taste “Zählen Fertig” gewählt hat. Die Kassendifferenz wird als Minus oder Plus Buchung ins Kassenbuch gebucht. 

Kassenbuch mit sämtlichen GeschäftsvorfällenKassensoftware Kassenbuch

Im Kassenbuch werden alle Geschäftsvorfälle die Bar getätigt werden, erfasst. Das Kassenbuch ist ein Nebenbuch der Buchhaltung. Es enthält alle Aufzeichnungen der Kasse und muss analog der Hauptbuchhaltung geführt werden. In der Bilanz taucht der Saldo des Kassenbuchs als Aktivposten im Umlaufvermögen auf. Im Kassenbuch sollten alle Geschäftsvorfälle und deren Buchungsbelege enthalten sein – keine Ausgabe oder Einnahme ohne Beleg!. Anhand des  Saldos  kann  entnommen werden, wie hoch der Bargeldbestand eines Unternehmens ist.

Kassenbuch mit Kosten- und ErlöserfassungIm Kassenbuch der Kassensoftware

Maxstore sind nicht nur alle Umsatzerlöse 19% und 7%  aus dem Artikelverkauf enthalten, sondern auch alle sonstigen Entnahmen und Einlagen. Sonstige Entnahmen können sein: Bargeldentnahme die für die Bank bestimmt sind oder Zahlungen an Aushilfen / Büromaterial, Mankogelder oder Einlagen von Wechselgeld. Sinnvollerweise werden Konten mit Steuersätzen hinter den Geschäftsvorfällen angelegt und somit beim Kassieren direkt ausgewiesen und vorkontiert. Das Kassenbuch hat verschiedene Informationen zu jedem Geschäftsvorfall: 1. Datum, 2. fortlaufende Belegnummer, 3. Bezeichnung des Geschäftsvorfalls, 4. Konto, 5.Umsatzsteuer /  Vorsteuer, 6. Betrag und Währung, 7. Geschäftsart: Einnahme / Ausgabe,  8. Aktueller Kassenbestand.

Die Buchungen können Sie über die Eingabemaske in der Kasse vornehmen während des laufenden Kassierens oder in einer Tabelle.  In der Kassenbuch Tabelle haben die den vollen Überblick während der Eingabe. Die Tabelle gibt Ihnen jederzeit Auskunft über alle relevanten Zahlen (Kassenbestand, Steuer, Einnahmen, Ausgaben). Zu jedem Geschäftsvorfall werden Konten hinterlegt.  Für eine Buchung geben Sie ein:  Datum des Vorgangs,  Buchungstext, Belegnummer, Buchungsbetrag. Für gleichbleibende Vorgänge werden die Konten je

Kassensoftware Kassenbuch

Kassensoftware Kassenbuch

Vorgangsart hinterlegt und automatisch in der Kassenmaske gebucht. Die Kassierer benötigen keine Buchhaltungskenntnisse. Die grafische Auswertung Ihrer Daten sorgt für einen klaren Überblick.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.  Mehrere Kassen im Netz können über ein Kassenbuch geführt werden. Die Vorgänge  werden wahlweise an maxstore© Filialsoftware in die Zentrale gesendet. Optionale Übernahme in DATEV oder die Diamant Finanzbuchhaltung.

Kassenbuch für Filialen

Wenn Sie in Ihren Filialen Kassenbücher führen möchten und die Daten filialübergreifend verwalten, dann sind Sie mit Maxstore Filialverwaltung. Kassenbuch bestens ausgerüstet. Das Maxstore Filial kassenbuch sammelt alle Daten der einzelnen Stationen und zeigt Ihnen diese in der zentralen Anwendung an. Ein DATEV Export ist möglich Beratung Telefon 02842-9328660 www.POS Software.de  www.pos-software.de

VonAndrea Jonas

Maxstore Kassenbuch

Maxstore Kassenbuch / POS Software Kassenbuch

Die Maxstore© Kassensoftware Handel und Kassensoftware Gastronomie verfügt über ein integriertes Kassenbuch. Sie können im Kassensystem sämtlicheVorgänge erfassen wie Bareinlagen, Barentnahmen, Zahlung von Lieferantenrechnungen oder Zahlungen an Aushilfen. Die Kontobuchungen werden im Maxstore© Kassenbuch gebucht und mit einem Buchungsbeleg an der Kasse ausgedruckt. Die Vorgänge sind mit entsprechenden FIBU Konten kontiert, die je Vorgangsart hinterlegt sind. Die Kassierer benötigen keine Buchhaltungskenntnisse.  Der Buchungsbeleg wird vom Kassierer unterschrieben. 

Kasse Handel, Kasse Einzelhandel

Zählung am Tagesende und Kassendifferenz buchen in  das Kassenbuch

Am Tagesende zählt der Kassierer über die Zählmaske den IST Bestand der Kasse. Der Soll Bestand wird erst angezeigt, wenn der IST Bestand eingegeben ist und der Kassierer die Taste “Zählen Fertig” gewählt hat. Die Kassendifferenz wird als Minus oder Plus Buchung gebucht.

Das POS Software Kassenbuch mit sämtlichen Geschäftsvorfällen

Im Kassenbuch werden alle Geschäftsvorfälle die Bar getätigt werden, erfasst. Das Kassenbuch ist ein Nebenbuch der Buchhaltung. Es enthält alle Aufzeichnungen der Kasse und muss analog der Hauptbuchhaltung geführt werden. In der Bilanz taucht der Saldo des Kassenbuchs als Aktivposten im Umlaufvermögen auf. Im Kassenbuch sollten alle Geschäftsvorfälle und deren Buchungsbelege enthalten sein – keine Ausgabe oder Einnahme ohne Beleg!. Anhand des  Saldos  kann entnommen werden, wie hoch der Bargeldbestand eines Unternehmens ist.

Kassieranweisung Handelskasse

Das Kassenbuch mit Kosten- und Erlöserfassung

Im Kassenbuch der Kassensoftware Maxstore sind nicht nur alle Umsatzerlöse 19% und 7%  aus dem Artikelverkauf enthalten, sondern auch alle sonstigenEntnahmen und Einlagen. Sonstige Entnahmen können sein: Bargeldentnahme die für die Bank bestimmt sind oder Zahlungen an Aushilfen / Büromaterial, Mankogelder oder Einlagen von Wechselgeld. Sinnvollerweise werden Konten mit Steuersätzen hinter den Geschäftsvorfällen angelegt und somit beim Kassieren direkt ausgewiesen und vorkontiert. Das Kassenbuch hat verschiedene Informationen zu jedem Geschäftsvorfall: 1. Datum, 2. fortlaufende Belegnummer, 3. Bezeichnung des Geschäftsvorfalls, 4. Konto, 5.Umsatzsteuer /  Vorsteuer, 6. Betrag und Währung, 7. Geschäftsart: Einnahme / Ausgabe,  8. Aktueller Kassenbestand. Die Buchungen können Sie über die Eingabemaske in der Kasse vornehmen während des laufenden Kassierens oder in einer Tabelle.  In der Kassen buch Tabelle haben die den vollen Überblick während der Eingabe. Die Tabelle gibt Ihnen jederzeit Auskunft über alle relevanten Zahlen (Kassenbestand, Steuer, Einnahmen, Ausgaben). Zu jedem Geschäftsvorfall werden Konten hinterlegt.  Für eine Buchung geben Sie ein:  Datum des Vorgangs,  Buchungstext, Belegnummer, Buchungsbetrag. Für gleichbleibende Vorgänge werden die Konten je Vorgangsart hinterlegt und automatisch in der Kassenmaske gebucht. Die Kassierer benötigen keine Buchhaltungskenntnisse.

Kassensoftware, Kassensystem, Kassenprogramm, Handelskasse, Scannerkasse, Kassensysteme

Das Kassenbuch für Filialen

Wenn Sie in Ihren Filialen Kassenbücher führen möchten und die Daten filialübergreifend verwalten, dann sind Sie mit Maxstore Filialverwaltung bestens ausgerüstet. Das Maxstore Filial Kassenbuch sammelt alle Daten der einzelnen Stationen und zeigt Ihnen diese in der zentralen Anwendung an. Ein DATEV Export ist möglich.

Welche Konten benötigt die Maxstore Kasse, das Kassenbuch und die DATEV?

Info: Die meisten Kunden nutzen DATEV und den Kontenrahmen SKR03 (alt) oder SKR04. (neu) in Ihrer Bilanz. Eine Bilanz hat Kontengruppen, in welcher die Konten gruppiert werden. Insgesamt gibt es 0-9 Kontengruppen (Kontenklassen) in welche die Konten unterteilt sind. Die erste Ziffer gibt immer die Kontengruppe an. Ein Konto kann ein “Aktiv” oder ein “Passiv” Konto sein, je nachdem auf welcher Seite der Bilanz das Konto steht. Jedes Konto hat eine Soll Seite und eine Haben Seite.  Bei einem Aktiv Konto wie die Kasse stehen die Zugänge/Mehrungen auf der Soll Seite und die Abgänge/Minderungen auf der Haben Seite. Bei einem Passiv Konto ist das entgegengesetzt Gebucht bzw. Kontiert wird immer “Soll an Haben an Passiv”. Wird nun an der Kasse Geld eingezahlt, dann erzeugen wir im Hintergrund einen Buchungsatz.

  • Beispiel: 1000,00 Euro Einnahme für die Bank.
  • Wir benötigen 2 Konten, eins für die Kasse und ein Zwischenkonto, wo wir das Geld parken, bis es zur Bank gebracht wird.
  • Kasse= 1000 Aktivkonto und
  • Geldtransit= 1360
  • Der Buchungssatz ist : 1000 (Soll) an 1360 (Haben) – 1000 Euro
    • In diesem Beispiel kommt keine Umsatzssteuer vor, ansonsten muss der Betrag aufgeteilt werden.

Zum Schluss muss sich immer die Aktiv Seite und die Passiv Seite aufheben, d.h. den gleichen Saldo in der Bilanz aufweisen

Kontogruppen,Konten sowie Steursätze, die mindestens hinterlegt werden in Maxstore sind. Konten werden hinterlegt für alle Stammdaten.

  • Reihenfolge in welcher die Stammdaten – Konten gepflegt werden in Maxstore Serversoftware:
    • Kontogruppen (Kontoklassen der Bilanz) –
    • Konten für die benötigen Vorgänge
    • Mehrwertssteuer (ist eigentlich falsche Bezeichnung- Umsatzsteuer ist richtig) mit entsprechendes Konto
    • Buchungsregeln (ist für z.B. Bargeld an Bank etc.) mit Konten
    • Zahlarten (Bar, VISA) – mit entsprechendes Konto
    • Kostenstellen mit Konto (wenn vorhanden)
    • Kostenträger mit Konto (wenn vorhanden)
    • EFT Konten – Sind Konten für die Zahlarten EC, VISA, Masterkarte
    • Konto Warengruppen – alle Artikel einer Warengruppen sollen einen Default Wert bekommen, wenn hier ein Eintrag erfolgt
    • Konto Buchungen – Wenn alles richtig gemacht worden ist und an der Kasse gebucht wird, dann erscheinen hier alle Buchungssätze – die man an DATEV übergeben sollte
    • Kassen Buchungen – hier sollte zu sehen sein: Kassenbuchungen, Buchungen in der Warenwirtschaft (z.B. Einkaufsrechnung buchen)
    • Konten werden hinterlegt bei fast allen Stammdaten

Konten die mindestens hinterlegt sein sollten in den Stammdaten

Kontengruppen SKR03
0: Anlage- und Kapitalkonten
1: Finanz- und Privatkonten
2: Abgrenzungskonten
3: Wareneingangs- und Bestandskonten
4: Betriebliche Aufwendungen
7: Bestände an Erzeugnissen
8: Erlöskonten
9: Vortrags- und statistische Konten

Konten für SKR 03
1000 – Kasse
1360 – Geldtransit
1361 – EC/Kreditkarten
1362 – Gutscheine
1365 – Debitor/Kreditor Verrechnungskonto
1776 – 19% MWST
1771 – 7% MWST
1476 – 7% VST
1471 – 19% VST
8400 – Erlöse 19%
8300 – ERlöse 7%
3400 – Wareneinkauf 19%
3300 – Wareneinkauf 7%
8100 – sonstige Einlagen
4010 – sonstige Kosten

Kontengruppen für SKR 04
0: Anlagevermögen
1: Umlaufvermögen
2: Eigenkapitalkonten
3: Fremdkapitalkonten
4: Betriebliche Erträge
5 und 6: Betriebliche Aufwendungen
7: Weitere Erträge und Aufwendungen
9: Vortrags- und statistische Konten

Konten nach SKR 04
1600 – Kasse
1460 – Geldtransit
1462 – EC/Kreditkarten
1463 – Gutscheine
4400 – Erlöse 19%
4300 – Erlöse 7%
3805 – 19% MWST
3801 – 7% MWST
5400 – Wareneinkauf 19%
5300 – Wareneinkauf 7%
4410 – sonstige Einlagen
6010 – sonstige Kosten
1405 – 7% VST
1401 – 19% VST
1461 – Debitor/Kreditor Verrechnungskonto

VonAndrea Jonas

Kassenbuch Kassensystem Maxstore

Kassenbuch Kassensystem Maxstore©

Die Maxstore© Kassensoftware Handel und Kassensoftware Gastronomie verfügt über ein Kassenbuch. Sie können im Kassensystem sämtliche Vorgänge erfassen wie Bareinlagen, Barentnahmen, Zahlung von Lieferantenrechnungen oder Zahlungen an Aushilfen.

Kassenbuch mit verschiedenen Buchungsregeln

Die Kontobuchungen werden im Maxstore© Kassenbuch gebucht und mit einem Buchungsbeleg an der Kasse ausgedruckt. Die Vorgänge sind mit entsprechenden FIBU Konten kontiert, die je Vorgangsart hinterlegt sind. Die Kassierer benötigen keine Buchhaltungskenntnisse.  Der Buchungsbeleg wird vom Kassierer unterschrieben.

Zählung am Tagesende und Kassendifferenz buchen in Kassenbuch

Am Tagesende zählt der Kassierer über die Zählmaske den IST Bestand der Kasse. Der Soll Bestand wird erst angezeigt, wenn der IST Bestand eingegeben ist und der Kassierer die Taste “Zählen Fertig” gewählt hat. Die Kassendifferenz wird als Minus oder Plus Buchung gebucht.

Kassensoftware, Kassensystem, Kassenprogramm, Handelskasse, Scannerkasse, Kassensysteme

Kassenbuch mit sämtlichen Geschäftsvorfällen

Im Kassenbuch werden alle Geschäftsvorfälle die Bar getätigt werden, erfasst. Das Kassenbuch ist ein Nebenbuch der Buchhaltung. Es enthält alle Aufzeichnungen der Kasse und muss analog der Hauptbuchhaltung geführt werden. In der Bilanz taucht der Saldo des Kassenbuchs als Aktivposten im Umlaufvermögen auf. Im Kassenbuch sollten alle Geschäftsvorfälle und deren Buchungsbelege enthalten sein – keine Ausgabe oder Einnahme ohne Beleg!. Anhand des  Saldos  kann entnommen werden, wie hoch der Bargeldbestand eines Unternehmens ist.

kassenbuch

Kassenbuch mit Kosten- und Erlöserfassung

Im Kassenbuch der Kassensoftware Maxstore sind nicht nur alle Umsatzerlöse 19% und 7%  aus dem Artikelverkauf enthalten, sondern auch alle sonstigen Entnahmen und Einlagen. Sonstige Entnahmen können sein: Bargeldentnahme die für die Bank bestimmt sind oder Zahlungen an Aushilfen / Büromaterial, Mankogelder oder Einlagen von Wechselgeld. Sinnvollerweise werden Konten mit Steuersätzen hinter den Geschäftsvorfällen angelegt und somit beim Kassieren direkt ausgewiesen und vorkontiert. Das Kassenbuch hat verschiedene Informationen zu jedem Geschäftsvorfall: 1. Datum, 2. fortlaufende Belegnummer, 3. Bezeichnung des Geschäftsvorfalls, 4. Konto, 5.Umsatzsteuer /  Vorsteuer, 6. Betrag und Währung, 7. Geschäftsart: Einnahme / Ausgabe,  8. Aktueller Kassenbestand.

Die Buchungen können Sie über die Eingabemaske in der Kasse vornehmen während des laufenden Kassierens oder in einer Tabelle.  In der Kassen buch Tabelle haben die den vollen Überblick während der Eingabe. Die Tabelle gibt Ihnen jederzeit Auskunft über alle relevanten Zahlen (Kassenbestand, Steuer, Einnahmen, Ausgaben). Zu jedem Geschäftsvorfall werden Konten hinterlegt.  Für eine Buchung geben Sie ein:  Datum des Vorgangs,  Buchungstext, Belegnummer, Buchungsbetrag. Für gleichbleibende Vorgänge werden die Konten je Vorgangsart hinterlegt und automatisch in der Kassenmaske gebucht. Die Kassierer benötigen keine Buchhaltungskenntnisse.

Kassenbuch für Filialen

Wenn Sie in Ihren Filialen Kassenbücher führen möchten und die Daten filialübergreifend verwalten, dann sind Sie mit Maxstore Filialverwaltung bestens ausgerüstet. Das Maxstore Filial Kassenbuch sammelt alle Daten der einzelnen Stationen und zeigt Ihnen diese in der zentralen Anwendung an. Ein DATEV Export ist möglich. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.  Mehrere Kassen im Netz können über ein Kassenbuch geführt werden. Die Vorgänge  werden wahlweise an maxstore© Filialsoftware in die Zentrale gesendet. Optionale Übernahme in DATEV oder die Diamant Finanzbuchhaltung. Beratung Telefon 02842-9328660 www.POS Software.de  www.pos-software.de

Beratung zu Maxstore© Kassenbuch, Kassensoftware, Warenwirtschaft, Onlineshop, Filialsoftware Telefon 02842-9328660 – POS Software, Fritz Peters Strasse 30a, 47447 Moers.

Kassenbuch Kassensystem Maxstore