Geschrieben am

Warenwirtschaft Funktionen

Warenwirtschaft, ERP, WAWI

 Warenwirtschaft Funktionen

Maxstore Warenwirtschaft Funktionen Standard L  Standard XL
Verwaltung mehrer Standorte   1 Standort Zentrale, Filialen
Stammdaten X X
Finanzkonten X X
Adressen: Kunden, Lieferanten, Mandanten X X
Warengruppen mit Untergruppen X X
Artikel, unbegrenzt X X
Artikeltypen (z.B. Presseartikel, Gewichtsartikel) X X
Etiketten X X
Rezepturen, Stückliste X X
Einheiten X X
Preissteuerung z.B. Staffelpreise X X
Warenwirtschaft Prozesse X X
Bestandsführung mit Umlagerung, Bestandskorrekturen X Filialbestände
Bestellwesen – TOP 100 Artikel, bevorzugte Lieferanten X Filialbestände
Wareneingang mit Teillieferung X X
Rechnungskontrolle X X
Inventur permanente oder Stichtaginventur X X
DATEV Schnittstelle Aufpreis Aufpreis
Onlineshop Aufpreis  Aufpreis
Kassensysteme für Handel, Gastronomie, Ticket Aufpreis Aufpreis
Lieferantenschnittstellen, z.B. EDI, Selly Order Aufpreis Aufpreis
Auswertungen, Formulare                                                                                    .  X X

Detailbeschreibungen Maxstore© WarenwirtschaftWarenwirtschaft, ERP, warenwirtschaft funktionen

  • Verwaltung mehrerer Standorte / Filialen, Onlineshop als Filiale einbinden
  • Anlegen von mehreren Firmen mit Adresse, Steuersätze, Währung
  • Finanzen: Kontogruppen, Konten – Erlös-, Kosten-, Steuerkonten, Kostenstellen
  • Adressverwaltung:  Adressgruppen, Kunden, Lieferanten, Personal, Filialen
    • Kunden mit Bankdaten, Preiskonditionen, Steuerschlüssel (VK netto, VK netto mit UST-ID, steuerfrei)
    • Lieferanten mit Ansprechpartner, Bankdaten, EK Konditionen, Rabatte, Jahreskondition, Einkaufsbedingungen, Steuerschlüssel
    • Preissteuerung:  Rabatte, Aktionspreise, Staffel- u. Bundelpreise, 3 für 2 Preise, Preispakete, Kundenpreise
    • Warengruppen mit beliebig vielen Untergruppen anlegen
    • Artikelerfassung mit Zentralpreisen (Preise für alle Filialen) und/oder Filialpreisen, Anzeige Zentralbestand, Filialbestände
      • Artikel zentral verteilen oder dezentral verwalten, Filialartikel zuweisen, Artikel für Onlineshop zur Verfügung stellen
    • Artikel der TOP 100 Artikeliste zuweisen – Auf der Top100 Liste sind wichtigsten Artikel, damit der Bestand immer vorhanden ist
  • Verkaufspreise VK  Preisebene 1-6 brutto und netto, Grundpreis je Einheit
  • Erlös- und Steuerkonten je Warengruppe oder je Artikel
  • Beliebig viele Barcodes mit unterschiedlichen EAN Nummern je Artikel anlegen
  • Je Artikel Umrechnungseinheiten hinterlegen mit Verpackungseinheiten (VK in Stück, Einkauf 1 VPE 6 Stück)
  • VK und EK Margenberechnung je Artikel
  • Bild, Infotext, Zusatztext, Kassen- und Bontext, Etikettenname, Inhaltsstoffe je Artikel, Bundeslebensmittelschlüssel
  • Mehrere Lieferanten je Artikel anlegen und Kennzeichnung bevorzugter Lieferant
  • Artikeltypen je Artikel anlegen:
    • Pfandartikel
    • Einkaufsartikel, Eigenverbrauch
    • Kommissionsartikel
    • Artikel mit Pressecode
    • Waagenbarcode je Artikel (mit Abfrage an Kasse)
    • Baumarktartikel mit Abfrage der Einheit – z.B. qm2
    • Bestände je Artikel: Zentralbestand, Filialbestand mit Soll/IST/Mindest- und Meldebestand, Regalstandort, Auffüllmengen je Regal / Lager
    • Einkaufsangaben je Artikel: Lieferanten mit Artikelnummer, Einheit, Gebinde, VPE, Inhalt je VPE, Faktor, EK Preise, EK Einheit, Abtropfgewicht, Preis je Einheit
    • Verhandelbare Preise und Festpreise für den Einkauf je Artikel, VK Preise Kunde mit Artikelrabatte und Mindestpreis VK
    • Preisgruppen für Artikel und Schnelländerung der VK Preise
    • Rezepturen und Stücklisten für Artikel mit Neupreis für die Rezeptur
    • Etikettenanlage für Artikeletikett, Regaletikett mit Grundpreisangabe auf dem Etikett
  • Warenwirtschaft: Bestandsführung
  • Bestände führen für Zentrallager, Filiallager (Regal und Ortslager) oder beliebige Läger
  • Bestände von Filialen sind jederzeit im Artikelstamm und der Warenwirtschaft einsehbar
  • Bestandsanzeige Zentrale, Filiale, Lieferant, nach Warengruppen mit Minusmengen oder Nullmengen
  • Umlagerung mit Angabe des Lagerortes (Zentrale, Filiale) mit Angabe der Menge und des Grundes
  • Druck von Umlagerungsscheinen / Lieferscheinen in der Warenwirtschaft
  • Bestandsänderungen buchen mit Angabe Menge, Artikel und Grund der Änderung – je Filiale
  • Warenwirtschaft Funktionen: Bestellwesen
  • Bestellung werden für Lieferanten und/ oder  Filialen erzeugt.
  • Erstellen von automatischen und manuellen Bestellvorschlägen. Automatische Berechnung nach Abverkaufsdaten oder definierten Formeln
  • Bestellvorschlag für einzelne Filialen erstellen oder Zentrale Abfrage mit Berücksichtigung der Filialbestände
  • Bestellvorschlag der Artikel auf TOP100 Liste (z.B. für Artikel die immer verfügbar sein sollten)
  • Berechnung des Bestellvorschlages unter Berücksichtigung der Einkaufseinheiten und Verpackungsgrößen
  • Anzeige der aktuellen Bestände über alle Filialen
  • Ermittlung des preisgünstigsten Lieferanten je Artikel, mit Berücksichtigung der Liefereinheit und Preis je VPE, (Lebensmittel: mit Abtropfgewicht)
  • Auslösen von Externen Bestellungen (an Lieferanten) und internen Bestellungen (an Filialen) – Es ist möglich Filialen als Lieferant zu hinterlegen
  • Bestellungen auslösen unter Berücksichtigung der Lieferzeit, Frachtfreigrenze, Mindestbestellwert, Incoterm, Rabattstaffel beim Lieferant
  • Anzeige aller offenen Bestellungen
  • Bestellarchiv in Maxstore© ERP Warenwirtschaft
  • Bei zentralem Bestellwesen in einem Filialunternehmen werden alle Filialbestellungen in einer Liste anzeigt. Lieferbare Artikel werden eingebucht, der Kommissionsschein gedruckt mit Lieferadresse und die Bestellung in die Filiale zur Prüfung des Wareneingang eingestellt.
  • Warenwirtschaft Funktionen: Wareneingang
  • Wurde die Ware über Maxstore© ERP Warenwirtschaft bestellt, so steht die Bestellung mit allen Positionen sofort im Wareneingang zur Verfügung
  • Ist die Ware nicht mit Maxstore© ERP Warenwirtschaft bestellt worden, so kann der Wareneingang manuell erfasst werden.
  • Kontrolle des Lieferschein anhand der Bestellnummer
  • Weicht die Bestellmenge von der Liefermenge ab, so wird die gelieferte Menge eingegeben.
  • Bei Teillieferung kann angegeben werden, ob die Restmenge noch erwartet wird oder die Gesamtbestellung als erledigt markiert wird.
  • Teillieferungen die noch erwartet werden, sind in Maxstore© ERP Warenwirtschaft besonders gekennzeichnet.
  • Erfassung der Lieferscheine, Einkaufsrechnung und Rechnungen die auch Lieferschein sind
  • Verteilung von Transportkosten bestimmbar – je Artikel oder über alle Positionen
  • Anzeige der Differenzmengen und Differenz Einkaufspreise
  • Je Mitarbeiter stehen separate Masken zur Verfügung je Prozess
  • Warenwirtschaft Funktionen: Inventur
    Stichtagsinventur oder permanente Inventur möglich
  • Eröffnung der Inventur je Filiale und/oder Lager
  • Sie können die Inventur mit einer ausdruckbaren Zählliste durchführen oder mit einem MDE Gerät
  • Während der Inventur wird der Bestand festgeschrieben und nach der Inventur werden verkaufte Artikel vom Bestand abgezogen
  • Inventur Archiv

Die Maxstore© Warenwirtschaft Funktionen hat weitere Branchen Module Telefon: 0241-20429